2020.06.21 Kleine Ausfahrt mit den Vorkriegsmotorrädern

Nachdem ja sämtliche Oldtimer-Veranstaltungen coronabedingt in weitem Umkreis abgesagt wurden und somit Ziele für Ausfahrten Mangelware wurden, folgten am Sonntag, dem 21. Juni 2020 etliche Mostler dem Aufruf von Klaus, eine «kleine» Ausfahrt für Vorkriegsmotorräder durchzuführen.

Pünktlich um 11:oo wurden bei der Werkstatt in Rankweil bei herrlichstem Sonnenschein die Vergaserkammern geflutet und daraufhin das Land mit einigen Dezibel beglückt. So donnerten in schönem Formationslauf Vorkriegs-Aggregate von Puch, NSU, BMW, Terrot, Delta-Gnom, Condor, und einige 50-Jahre-Geschosse mit Wehrmachts-Zündapp-Gespann als Schlusslicht los.

Die Strecke führte über Koblach, Montlingen, Rebstein, Oberlüchingen, Altstätten, Oberriet. Am Fusse des Schörgischnorren streikte der Zündungsfunken bei Jimmys Maschine – dank Günthers mitgeführter Ersatzbatterie konnte die Weiterfahrt ermöglicht werden. Die Reparatur dazu fand ausgerechnet bei einem Schweizer PUCH-Töffli-Fan statt, der uns dankenswerterweise bei der Gelegenheit seine Sammlung zeigte.

Weiter gings über Kobelwald nach Rüthi, zur Bergetappe nach Plona, heim nach Vorarlberg mit einem kurzen Abstecher über Gamprin, Oberfresch zum heiss ersehnten Ziel «Schwarzer See-Stüble». Gottseidank unfallfrei beendeten wir die interssante Ausfahrt (95 km und ca. 1400 Höhenmeter) mit dringendem Flüssigkeitsverlust-Ausgleich und ausgezeichneter Labung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.