2019.05.17 – Anfahrt zum Guaten Zweck ufs Jaga Eck Teil 1/3 – A

Vor 2 Jahren fand das Treffen – Aufs Jaga Eck für einen guten Zweck – zum Ersten mal statt und Klaus, Wolfram, Stefan, Ingrid und Markus war natürlich gleich dabei. Voll der Begeisterung versprachen damals  die Teilnehmer beim nächsten mal wieder und dann mit zusätzlicher Unterstützung bei diesem Treffen dabei zu sein. Die MÖSTLER hatten auch Wort gehalten, denn dieses Jahr waren zusätzlich noch Michael, Manuel, Christian, Jacky und ich dabei.

Die Vorbereitungen liefen schon lange und da der Termin 1 Monat nach vorne in den Mai verlegt worden war, gestaltete sich die Suche nach einer Unterkunft für so viele Teilnehmer etwas schwierig, da dies in die Nachwintersaison viele Hoteler fiel.  Ich hatte das Glück über ein Hotel ein ganzes Haus für uns MÖSTLER buchen zu können. Aber ob Selbstversorger und fehlender Zimmerservice schlussendlich jedem behagte, würde sich noch herausstellen.

Die Organisation im Vorfeld lief perfekt, sodass jeder sein Gefährt entweder im Transporter oder im Hänger in Eigenregie oder bei einem Kollegen untergebracht hatte. Nur bei Michael lief es wie im Film ab. Vielleicht schreib ich hierüber mal einen eigenen Bericht, aber um es kurz zu machen kam er auch am Freitag Mittag mit seine Suzuki und Dnepr noch in Bruck an.

Für uns Andere: wir bezogen in Bruck unser Haus und machten uns auf um das Gelände, den Veranstalter, die Ortschaft und die „Rennstrecke“ in Augenschein zu nehmen. Der Wettergott hatte es gut mit uns gemeint, denn  dies war das erste Wochenende seit langen, an dem es nicht aus Kübel goß oder die Temperaturen keinen müden Hund hinterm Offen hervorlockte.

Das Wochenende startete somit schon mal verheißungsvoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.