2019.07.21 – 25. Treffen alter Motorräder in Weiler

25 Jahre eine Veranstaltung durchführen und stetig an Zuspruch zu erweitern, ist schon eine Ansage. Und dann auch noch zu einem der begehrtesten Events im Ländle zu zählen, ist eine Leistung, die wohl alle Achtung abverlangt. In meinem Umfeld hat jeder auf seinem Kalender dieses Datum in rot eingekreist und alle Anstrengungen, um sein besonderes Schätzchen gerade hierfür parat zu haben, ausgerichtet.

Und als ob jemand uns alle auf den Prüfstand stellen wollte, wie wichtig uns dieses Treffen wirklich ist, hat der Wetterbericht gar Grausliges zumindest für den Vormittag vorausgesagt. Waren wir über die letzten Jahre vom Wetter wirklich verwöhnt, lies uns die Vorhersage nichts Gutes erahnen.

In der MOST – WhatsApp Gruppe (falls jemand gerne hier aufgenommen werden will, kann er sich auf info@most.fahrvergnuegen.com melden) liefen die Diskussionen rund, ob eine Ausfahrt zu Stand kommen kann. Klaus hat mit seinem Wetterrader jedoch alles im Griff und die Vorhersage für ein Auftrocknen der Fahrbahn traf dann auch zu.

Viele MÖSTLER und natürlich auch andere Oldtimerbegeisterte sind gekommen und mit absoluten Raritäten vorgefahren. So hat Marcus sein PUCH 800 zum ersten mal dem Publikum gezeigt. Manfred, schuf aus ein paar Fragmenten eine Bock & Hollender, Jochen präsentierte sein Puch 500 V, Matthias kam mit einer NSU 502 T an und, und, und ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.