2019.10.06 – 25. Jahrfeier MOST

Damals vor 25 Jahren lag Benzingeruch in der Luft, ein paar Leute mit alten Krädern hatten sich getroffen, um einem Hobby zu frönen, welches zur damaligen Zeit noch nicht so weit verbreitet war. Es einte sie jedoch alle eine Gemeinsamkeit und zwar die Liebe zum Oldtimer und die Bewunderung für die Technik von früher.

Das mechanische Geräusch der Motoren, aus den Auspuffrohren kam Gestank und Lärm und das alles in Zeiten des Umweltschutzes! Geschwind wurde ein Stammtisch ins Leben gerufen, ganz ohne Vereinszwang und zwar von den Gründungsväter: Amann Klaus, Gabriel Wolfram, Nasahl Harald, Nasahl Jacques, Nasahl Max, Schrei Elmar, Schmid Martin.

Wir waren alle überzeugt, das Richtige zu tun, die überlieferten alten Motorräder zu bewahren, zu hegen und pflegen, sowie sie auch zu fahren, und wir sind es heute noch. Wer nie ein altes Motorrad restauriert bzw. wieder belebt hat, wird das schwer verstehen. Es ist ein Virus – Ja – nicht gefährlich – aber trotzdem überaus ansteckend.

So sah ich in die Runde bei der Jubiläumsfeier und blickte in zufriedene Gesichter, alle vom Virus befallen. Man tauscht sich aus, man hilft einander bei Problemen, fährt zusammen auf Treffen oder einfach so durch die Gegend. Das ist, was uns stark macht und ich hoffe auf eine Generation nach uns, die das auch spürt und weiter geben wird.

Auf die nächsten 25 Jahre ohne Vereinszwang, mit Geselligkeit und Hilfsbereitschaft, gegenseitiger Wertschätzung sowie ohne Markenzwang. Ich wünsche euch viele schöne Stunden mit unserem Hobby!

Eurer Obmann Klaus Amann

Eine Antwort auf „2019.10.06 – 25. Jahrfeier MOST“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.